Rockpalast Archiv

Rockpalast DVD

Kaukonen, Jorma & Vital Parts - Rockpalast: West Coast Legends Vol. 2 .(DVD)Kaukonen, Jorma & Vital Parts - Rockpalast: West Coast Legends Vol. 2 .(DVD)

label: SPVision | release: 30.01.2009

Das Jahrzehnt von 1976 bis 1986 war die klassische Zeit des Rockpalast. Den meisten Zuschauern in Erinnerung: Die Rockpalast-Nächte in der Grugahalle Essen, die zwei Mal pro Jahr im Fernsehen (ARD) bundesweit live und über Eurovision in ganz Europa übertragen wurden. Feste für alle Rockpalast-Fans, Anlass für viele Partys vor dem Bildschirm, von Italien bis zum Nordkap. Aber das ist nur die halbe Miete: Jedes Jahr gastierte der Rockpalast in den Clubs der Republik und nahm Dutzende von Konzerten auf: In der ´Markthalle` Hamburg, der ´Zeche` Bochum, dem ´Metropol` Berlin, den ´Sartory-Sälen` Köln und der ´Kleinen Westfalenhalle` in Dortmund. In vielen hundert Konzerten sammelte sich so ein Panorama der Rockmusik dieses Jahrzehnts an. Unter den vielen Genres spielte die Musik der amerikanischen Westküste und besonders der BAY AREA um San Francisco für den Rockpalast eine wichtige Rolle. Das Konzert der GRATEFUL DEAD in der Rockpalast-Nacht im März 1981 – Co-Headlining mit THE WHO – markierte einen der absoluten Höhepunkte in der Rockpalast-Geschichte. Konzerte mit HUEY LEWIS AND THE NEWS, TERRY AND THE PIRATES und – nicht zu vergessen – ein denkwürdiges Konzert mit JEFFERSON STARSHIP (ehemals: JEFFERSON AIRPLANE) folgten an verschiedenen Orten. Das Besondere an der Musik der BAY AREA: Jeder konnte mit jedem spielen, die Bandgrenzen waren offen, man könnte sagen, dass eine riesige Jam-Session stattfand.

Auf dieser DVD: JORMA KAUKONEN AND VITAL PARTS.
Zusammen mit Paul Kantner und Marty Balin gründete er JEFFERSON AIRPLANE. Nach eigener Aussage stammt der Bandname vom eigenen Spitznamen „Blind Thomas Jefferson Airplane“, der zugleich Jormas Vorliebe für den Blues und speziell für Blind Lemon Jefferson ausdrückt. Parallel zu seiner Mitgliedschaft bei JEFFERSON AIRPLANE gründete Jorma seine eigene Band HOT TUNA, mit der er bis heute auf Tour ist. Sein Interesse galt weniger dem Rock als dem Blues und der amerikanischen Roots-Musik (Blue Grass). Bevor sie sich völlig selbständig machten, spielten HOT TUNA innerhalb oder im Anschluss an Konzerte von JEFFERSON AIRPLANE. JORMA KAUKONEN wurde 1940 in Washington, D.C. geboren. Nach seiner Ankunft in Kalifornien begleitete er unter anderem JANIS JOPLIN bei ihren ersten kleinen Auftritten in Bars und Kneipen auf der Gitarre. JORMA KAUKONEN ist inzwischen Mitglied der Rock´n`Roll Hall Of Fame. Das Rockpalast-Konzert fand statt am 29. November 1980 in der Kleinen Westfalenhalle Dortmund, einen Tag nach dem Konzert von JOHN CIPOLLINA (weitere Rockpalast-DVD). Ein kleines Festival der BAY AREA MUSIC.

Peter Rüchel, Rockpalast

 

Techn. Informationen:

DVD 5 Laufzeit: ca. 91 Min Videoformat: 4:3 Fullscreen Videostandard: NTSC Audio: Dolby Digital 2.0 Sprache: English

 

Tracklisting:

Money Money
Keep Your Lamps Trimmed and Burning
Milk Cow Blues
To Hate Is To Stay Young
Running With The Fast Crowd
Bar-B-Que King
Wake Up Dead Man
Jelly Raw Blues
Junkies On Angel Dust
Death Don't Have No Mercy
Walkin' Blues
Valley Of Tears
Straight Ahead

 

JORMA KAUKONEN AND VITAL PARTS Rockpalast: West Coast Legends Vol. 2 - DVD order now at Amazon !

Zurück


Index            Home - Deutsch            Home - English            Kontakt            Impressum             Nach oben            Zurück