Rockpalast Archiv

Rockpalast DVD

Cipollina, John/ Nick Gravenites Band - Rockpalast: West Coast Legends Vol. 1 .(DVD)Cipollina, John/ Nick Gravenites Band - Rockpalast: West Coast Legends Vol. 1 .(DVD)

label: SPVision | release: 30.01.2009

Das Jahrzehnt von 1976 bis 1986 war die klassische Zeit des Rockpalast. Den meisten Zuschauern in Erinnerung: Die Rockpalast-Nächte in der Grugahalle Essen, die zwei Mal pro Jahr im Fernsehen (ARD) bundesweit live und über Eurovision in ganz Europa übertragen wurden. Feste für alle Rockpalast-Fans, Anlass für viele Partys vor dem Bildschirm, von Italien bis zum Nordkap. Aber das ist nur die halbe Miete: Jedes Jahr gastierte der Rockpalast in den Clubs der Republik und nahm Dutzende von Konzerten auf: In der ´Markthalle` Hamburg, der ´Zeche` Bochum, dem ´Metropol` Berlin, den ´Sartory-Sälen` Köln und der ´Kleinen Westfalenhalle` in Dortmund. In vielen hundert Konzerten sammelte sich so ein Panorama der Rockmusik dieses Jahrzehnts an. Unter den vielen Genres spielte die Musik der amerikanischen Westküste und besonders der BAY AREA um San Francisco für den Rockpalast eine wichtige Rolle. Das Konzert der GRATEFUL DEAD in der Rockpalast-Nacht im März 1981 – Co-Headlining mit THE WHO – markierte einen der absoluten Höhepunkte in der Rockpalast-Geschichte. Konzerte mit HUEY LEWIS AND THE NEWS, TERRY AND THE PIRATES und – nicht zu vergessen – ein denkwürdiges Konzert mit JEFFERSON STARSHIP (ehemals: JEFFERSON AIRPLANE) folgten an verschiedenen Orten. Das Besondere an der Musik der BAY AREA: Jeder konnte mit jedem spielen, die Bandgrenzen waren offen, man könnte sagen, dass eine riesige Jam-Session stattfand.

Auf dieser DVD: JOHN CIPOLLINA / NICK GRAVENITES – das vollständige Rockpalast-Konzert in der Kleinen Westfalenhalle Dortmund am 28. November 1980.

JOHN CIPOLLINA (1943 bis 1989) ist als Mitbegründer von QUICKSILVER MESSENGER SERVICE und COPPERHEAD bereits Teil der amerikanischen Rockgeschichte. Als typischer Musiker der „Jam-Area“ spielte er in vielen anderen Bands, so bei den oben erwähnten TERRY AND THE PIRATES, er arbeitete mit HUEY LEWIS und ROBERT HUNTER („Dark Star“) zusammen, dem Bandmitglied der GRATEFUL DEAD, das nie mit auf die Bühne ging. Und mit NICK GRAVENITES: Geboren 1938 in Chicago, beeinflusst von Muddy Waters, Buddy Guy und Howlin’ Wolf, befreundet mit Paul Butterfield brachte er den Chicago Blues mit in den Westen. Er produzierte das erste Album von QUICKSILVER MESSENGER SERVICE. Mit Mike Bloomfield gründete er ELECTRIC FLAG, die mit ihrer Mischung aus Blues, Rock, Soul, Country und Jazz – sozusagen einem All-American-Mix – ihren ersten Auftritt beim MONTEREY POP FESTIVAL im Juni 1967 hatten und dort die Flower-Power-Hippie-Ära mit einleiteten. Einige Jahre spielte NICK GRAVENITES bei BIG BROTHER AND THE HOLDING COMPANY, zuvor Begleitband von JANIS JOPLIN. Die Offenheit der Bay Area Musikszene entsprach einer der Rockpalast-Intentionen: Ich habe mich in den Rockpalast-Nächten immer bemüht, die beteiligten Musiker zu einer abschließenden Jam-Session zu bewegen – manchmal mit Erfolg.

Peter Rüchel, Rockpalast

 

Techn. Informationen: DVD 5 Laufzeit: ca. 88 Min Videoformat: 4:3 Fullscreen Videostandard: NTSC Audio: Dolby Digital 2.0 Sprache: English

 

Tracklisting
Southside
Junkyard In Malibu
Signs of Life
Unvicious Circle
My Party
Trust Me
Small Walking Box
Pride of Man
Bad Luck Baby
Hot Rods and Cool Women
I'll Pull the Trigger
Keep On Running
Buried Alive in the Blues
Who Do You Love
Excerpts From The Motion Picture 'Blues Survivors'

 

Cipollina, John/ Nick Gravenites Band - Rockpalast: West Coast Legends Vol. 1 (DVD) - order now at Amazon !

Zurück


Index            Home - Deutsch            Home - English            Kontakt            Impressum             Nach oben            Zurück