Rockpalast Foto Archiv

17th Bizarre Festival 2003

 

Alles fing ganz normal an im Frühjahr 2003. Das Bizarre Festival war in Planung, die Bandwunsch Aktion lief und der frühe Kartenvorverkauf hatte begonnen. Auch die Osterrocknacht war in Vorbereitung, u.a. sollten die White Stripes zu sehen sein. Doch dann die Absage der Osterrocknacht, beim WDR sollte wohl gespart werden und beim Rockpalast lief es auch nicht so rund. Inwieweit dieses Ereignis mit der dann folgenden Insolvenz der Concert Cooperation Bonn GmbH (CCB) zusammenhing vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht hatte sich der relativ kleine Konzertveranstalter auch mit dem immer größer werdenden Bizarre Festival übernommen.
Es sollte dann nach einer kleineren Lösung gesucht werden, der Insolvenzverwalter wollte eigentlich die in der Planung befindlichen Konzerte statt finden lassen. Aber das scheiterte wohl und so kam im April die Meldung die Mean Fiddler Gruppe aus England (Reading und Leeds Festivals) habe die kompletten Namens- und Markenrechte des Bizarre Festivals beim Insolvenzverwalter erworben. Es solle ein kleineres Bizarre Festival in der nähe von Köln stattfinden.
Aber auch die Rieger Konzertagentur, Mitveranstalter des Bizarre Festivals beanspruchte die Namens- und Markenrechte für das Bizarre Festival. Ein Rechtstreit beginnt der wohl bis Heute nicht geklärt wurde. Im Mai dann die Meldung in Weeze findet das Terremoto Festival statt, hinter diesem Festival verbergen sich die Konzertveranstalter Scorpio und Rieger. Mit Weeze hatte man ja ein ideales Festival Gelände gefunden aber auch das war im Jahr 2003 nicht mehr so, da der Flugbetrieb dort teilweise wieder aufgenommen wurde. Die Campingplätze mußten verlegt werden. Trotz eines wirklich guten Line-Ups brachte das Terremoto Festival nicht die gewünschten Zuschauer Zahlen und die Besucher waren über die Camp- und Parksituation nicht gerade zufrieden. Für das Jahr 2004 suchte man ein neues Gelände, im Gespräch der Nürburgring, da aber angeblich keine hochkarätigen Bands zur Verfügung standen wurde das Festival abgesagt..

Das entgültige Aus?
Es ist zu befürchten, aber wäre sehr schade, denn das Bizarre Festival hatte immer seinen besonderen Reiz und Flair. Die Organisation, die Journalisten Betreuung durch Diebels und der VIP Bereich suchen seines Gleichen unter den Festivals! Ob und wann es wieder stattfinden wird ist offen, ebenso ob der Rockpalast sich beim Terremoto Festival beteiligen wird. Im letzten Jahr war ja ein kleines Team vor Ort und hat eine Dokumentation gedreht. Warten wir es ab.........

Bizarre-Gründer Ernst-Ludwig Hartz ist mit einer neuen Firman Noisenow zurück, vielleicht gibt es ja auch ein neues Festival?!

Links:
Diebels-Festivals
Diebels On Tour
Mean Fiddler
Noisenow
Bizarre Festival Wikipedia

 


Index            Home - Deutsch            Home - English            Kontakt            Impressum             Nach oben